Die vielen Möglichkeiten zur Archivierung und Recherche
            von Bildern unterstützen die effiziente Bearbeitung von
      sehr großen Bildmengen.

Heimatverein Salzbergen

Tradition ist nicht das Bewahren von Asche, sondern das Schüren der Flamme. (Jean Jaurès)

 

 

von Klaus Resch (Heimatverein Salzbergern)

Wir sind die Fotogruppe eines Heimatvereins, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Geschehen in unserer Gemeinde fotografisch zu begleiten. Darüber hinaus sammeln wir alle verfügbaren Bilddokumente der Vergangenheit und bewahren sie, indem wir sie digitalisieren.

Uns war schnell klar, dass Schachteln voller Bilder, Kästen voller Dias und Computer voller Digitalfotos den Zugriff auf die gesammelten Dokumente verwehren. Bei der Recherche im Internet stießen wir auf die Bilderdatenbank pixafe. Uns erschien das Angebot alternativlos und wir nutzen es seit Jahren in allen Versionen.

Die Gründe:

  • Jedes Bild ist über Schlagworte und Kategorien zuzuordnen
  • Namen von abgebildeten Personen können festgehalten werden
  • Der Ort der Aufnahme kann eingetragen werden
  • Ein Feld für eine umfangreiche Beschreibung ist vorhanden
  • So können wir schnell Bilder eines Ereignisses oder einer Person herausfiltern und über die Beschreibung die Informationen zur Abbildung nachvollziehen
  • Der Lagerort des Originals ist festgehalten. So können wir Papierbilder, Dias oder Bilddateien schnell auffinden und weiter verarbeiten.
  • Massenspeicherung (Autoinsert) macht es möglich, große Mengen von Bilddateien mit gleichartigen Motiven oder Ereignissen schnell zu katalogisieren.
  • Das System der Verschlagwortung in pixafe ist sehr flexibel. Notwendige Änderungen sind schnell möglich.

Da wir den Webserver nutzen, kann die Pflege der Datenbank auch online durch mehrere Mitglieder gleichzeitig erfolgen. Mit pixafe ist eine automatisierte Erstellung von Webseiten möglich. Wir machen reichlich Gebrauch davon: Auf unserer Homepage bieten wir eine Auswahl unserer Bilder an, inzwischen über 5000.

Hier muss festgestellt werden, dass wir nur einen Bruchteil der Möglichkeiten des Programms nutzen oder auch kennen. Die Features, die wir in Anspruch nehmen, helfen uns ganz wesentlich, unsere selbst gewählten Aufgaben innerhalb unseres Heimatvereins schnell und sicher zu erfüllen

 
Klaus Resch
Heimatverein Salzbergen
 
Update im Januar 2018

Als Mitglied einer Fotogruppe im Heimatverein mache ich seit Jahren aktuelle Fotos und digitalisiere Bilder die uns in Verwahrung gegeben werden. Gleich am Anfang suchte ich nach einer Möglichkeit, die Aussagen der Bilder zu dokumentieren. Ein Heimatverein muss Generationen verbinden. Eine Bilderdatenbank muss zukunftssicher sein. Ich fand 2003 pixafe als ideale Plattform. Das Programm organisiert die Informationen der Bilder in einer professionellen Datenbank. pixafe hat sich über die Jahre enorm weiterentwickelt und ging reaktionsschnell auf neue Möglichkeiten des Internets ein. Wir verwalten im Heimatverein mit pixafe gegenwärtig 68 000 Bilder. Das Programm erfüllt in Komfort und Sicherheit täglich alle unsere Erwartungen.