Die vielen Möglichkeiten zur Archivierung und Recherche
            von Bildern unterstützen die effiziente Bearbeitung von
      sehr großen Bildmengen.

Heimatverein bigge-online e.V.

biggeOnline 
von Christian Fischer (1. Vorsitzender bigge-online e.V.)
 
Wir sind ein gemeinnütziger Heimatverein, der schwerpunktmäßig online mit einer stets aktuellen Internetseite und in den sozialen Medien aktiv ist. Durch unsere ehrenamtliche Berichterstattung ist über die Jahre ein großer Pool an Fotos, Dokumenten und Videos entstanden. Zudem haben wir von unserem Dorfchronisten ein Fotoarchiv mit fast 20.000 Fotos übernommen und digitalisiert.

Um diese Bilder zu archivieren und vor allem später z. B. für Bildbände, Chroniken oder Jubiläumszeitschriften recherchieren zu können, suchten wir eine digitale Archivierungslösung. Dabei war uns wichtig, dass

  • die Bilder nicht auf fremden Servern liegen,
  • die Verwaltung und Verschlagwortung der Dateien dezentral möglich,
  • nicht zu kompliziert
  • und dass das System auch noch schnell im Zugriff ist.

Nach ausgiebiger Recherche sind wir auf pixafe gestoßen und haben uns für das pixafe Server System entschieden.

In einem ersten Vor-Ort-Workshop mit Herrn Ramisch haben wir die Grundlagen erarbeitet.
Wichtig war uns, vor dem richtigen Start der Archivarbeit ein Nutzungskonzept zu erstellen, sozusagen von Anwendern für Anwender. Hierzu haben wir ein Beratungspaket der Firma pixafe gebucht, welches auf unseren Antrag durch den „Heimatscheck“ des Landes Nordrhein-Westfalen (https://www.mhkbg.nrw/themen/heimat/heimat-foerderprogramm) gefördert wurde. So haben wir gemeinsam u. a. einen auf unseren Ort Bigge zugeschnittenen Orts- und Kategoriebaum entwickelt, der die lokalen Feinheiten berücksichtigt.

konferenz

Derzeit arbeitet ein dreiköpfiges Team vom heimischen Rechner aus an der Archivierung und Verschlagwortung. Auch arbeiten wir teils "kontaktlos" über Videokonferenzen gemeinsam am und im Archiv. Hier sind auch Interessierte willkommen. Und wenn es die Corona-Auflagen zulassen, wird auch bei persönlichen Treffen gemeinsam gearbeitet. Durch die Server-Lösung können wir von überall auf unsere Pixafe-Lösung zugreifen, was uns auch in der Corona-Zeit hilft.

Mit pixafe haben wir das System gefunden, mit dem wir unser Ziel, ein performantes und einfach handzuhabendes digitales Heimatarchiv aufzubauen, erreichen können.

Christian Fischer
 
siehe auch: Kundenstimme Heimatverein Salzbergern